Haut- und Wundversorgung
Haut, Heil- und Wundpflege

Acerbine Salbe 30 g

Inhaltsstoffe

7 mg Wirkstoff DL-Äpfelsäure 0.5 mg Wirkstoff Benzoesäure 0.133 mg Wirkstoff Salicylsäure Hilfsstoff Propylenglykol Hilfsstoff Xalifin Hilfsstoff Wasser, gereinigtes

Acerbine Salbe 30 g

Acerbine Salbe wirkt desinfizierend, schmerzlindernd und beschleunigt die Wundheilung. Diese Salbe begünstigt zudem die Ablösung von abgestorbenem Gewebe von der Wundoberfläche und fördert gleichzeitig die Bildung von neuem, gesundem Gewebe.

Wirkstoff:

DL-Äpfelsäure
Benzoesäure
Salicylsäure


Zusammensetzung:

7 mg Wirkstoff DL-Äpfelsäure
0.5 mg Wirkstoff Benzoesäure
0.133 mg Wirkstoff Salicylsäure
Hilfsstoff Propylenglykol
Hilfsstoff Xalifin
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes


Dosierung:

Mehrmals tgl. direkt auf die Wunde auftragen, mit sterilen Kompressen
bedecken.


Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln:

Oberflächliche Hautverletzungen, Verbrennungen.


Anwendungsgebiet:

Oberflächliche Hautverletzungen, Verbrennungen.


Einnahme während der Schwangerschaft:

Anwendung möglich.


Nebenwirkungen:

Passager Schmerz- und Hitzegefühl, sehr selten Überempfindlichkeit.


Warnungen:

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Apotheker, bevor sie Acerbine Salbe anwenden.
-Wenn Sie großflächige Wunden und Verbrennungen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
-Falls Sie ein Geschwür haben, an einem Dekubitalgeschwür (Geschwüre durch Druckeinwirkung, bei Bettlägerigkeit) leiden oder auf eine Haut-Transplantation vorbereitet werden, müssen Sie einen Arzt konsultieren.
-Bei schwerer Störung der Nierenfunktion darf Acerbine Salbe nicht großflächig und länger angewendet werden.
Acerbine Salbe darf nicht mit den Schleimhäuten, insbesondere im Bereich der Augen und des Mundes, in Kontakt kommen; waschen Sie sich nach der Anwendung die Hände.
Bei bestimmungsgemäßer Anwendung wird Acerbine Salbe gut vertragen; einzelne Inhaltsstoffe können Reizungen auf der Haut hervorrufen (Benzoesäure, Propylenglycol).
Bei Fortbestand der Beschwerden, unklaren Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.


Hersteller

MONTAVIT GMBH

mehr lesen
PZN: 1294179
Arzneimittel
Kategorien: Haut- und Wundversorgung, Haut, Heil- und Wundpflege
Hersteller: MONTAVIT GMBH
Darreichungsform: Salbe
Links: Gebrauchsinformation (PDF)
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Menge
1
€ 8,70
inkl. Mwst.
verfügbar
Größe 30 g
Arzneimittel: Dieser Artikel kann nur vor Ort in der Apotheke abgeholt werden.
Weitere Produktinformation
Wirkstoff
DL-Äpfelsäure Benzoesäure Salicylsäure
Dosierung
Mehrmals tgl. direkt auf die Wunde auftragen, mit sterilen Kompressen bedecken.
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Oberflächliche Hautverletzungen, Verbrennungen.
Anwendungsgebiet
Oberflächliche Hautverletzungen, Verbrennungen.
Einnahme während der Schwangerschaft
Anwendung möglich.
Nebenwirkungen
Passager Schmerz- und Hitzegefühl, sehr selten Überempfindlichkeit.
Warnungen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Apotheker, bevor sie Acerbine Salbe anwenden. -Wenn Sie großflächige Wunden und Verbrennungen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. -Falls Sie ein Geschwür haben, an einem Dekubitalgeschwür (Geschwüre durch Druckeinwirkung, bei Bettlägerigkeit) leiden oder auf eine Haut-Transplantation vorbereitet werden, müssen Sie einen Arzt konsultieren. -Bei schwerer Störung der Nierenfunktion darf Acerbine Salbe nicht großflächig und länger angewendet werden. Acerbine Salbe darf nicht mit den Schleimhäuten, insbesondere im Bereich der Augen und des Mundes, in Kontakt kommen; waschen Sie sich nach der Anwendung die Hände. Bei bestimmungsgemäßer Anwendung wird Acerbine Salbe gut vertragen; einzelne Inhaltsstoffe können Reizungen auf der Haut hervorrufen (Benzoesäure, Propylenglycol). Bei Fortbestand der Beschwerden, unklaren Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.